BAND

„Bluegrass Breakdown“ sind:


Carola Adam (git, voc)

Seit 2006 verstärkt Carola Adam die Herren von „Bluegrass Breakdown“ an der Gitarre – und natürlich mit ihrer ausdrucksvollen und variationsreichen Stimme. In der Berliner Musikszene – und weit darüber hinaus – ist Carola schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Jazz, Rock, Blues, Pop, Country – es gibt kaum ein Genre, das Carola nicht schon mit Erfolg beackert hätte. Derzeit ist sie unter anderem mit ihren Projekten „C.C. Adams“, der „C.C. Adams Band“ und „Adam’s Spirit“ auf deutschen Bühnen zu sehen.

Reinhard Arndt (bass, voc)
Für die tiefen Töne zuständig ist das Gründungsmitglied Reinhard Arndt – ob beim Gesang oder am Bass. Erste Bühnenerfahrungen sammelte er in den Sechziger Jahren als Bassist der Rockgruppe „The Odds“. Später folgten Auftritte mit verschiedenen Bluegrass-Bands in Berlin. Seit 1982 kümmert er sich bei „Bluegrass Breakdown“ um die Organisation. Und ist er mal nicht musikalisch unterwegs, gilt seine ganze Leidenschaft der Fotografie – manchmal über, aber meist unter Wasser.

Andreas Genrich (banjo, voc)
Erste musikalische Erfahrungen hat Andreas Genrich schon im Kindesalter gesammelt. Zuerst an der klassischen Gitarre. Später dann mit dem Banjo, das er meisterlich beherrscht. Von Anfang der Siebziger Jahre an bei verschiedenen Bluegrass-Formationen für die schnellen Rolls zuständig ist er ebenfalls Gründungsmitglied von „Bluegrass Breakdown“. Mit seinem Faible, den traditionellen Bluegrass-Sound für alle möglichen Stilrichtungen aufzubohren, bringt er am Five-String und mit seinem Gesang den progressiven Sound in die Band.

Wolfgang Brenner (mand, voc)
Im Frühjahr 2015 stieß Wolfgang Brenner zu der Band und arbeitete sich schnell in das riesige Repertoire ein, das „Bluegrass Breakdown“ seit 33 Jahren angehäuft hatte. Fleißig wie er ist, schaffte er es innerhalb weniger Wochen, sich in das Material einzuarbeiten. Und nicht nur das – er brachte mit seiner Mandoline auch völlig neue musikalische Aspekte in die Band. Für „Bluegrass Breakdown“ wieder ein echter Gewinn.

Daniel Friedrichs (fiddle, voc)
Wenn Daniel nicht gerade mit uns spielt und singt, ist er wahrscheinlich gerade mit den 17 Hippies oder dem Composers‘ Orchestra Berlin unterwegs, oder er bringt kleinen Kindern die sich (noch) nicht wehren können, Ukulele bei. Bluegrass-Grenzen sprengende musikalische Erfahrungen hat er beim hochvirtuosen Hot String Quintet gesammelt. Und es heißt, er habe in Paris bei Marcel Marceau Pantomime studiert. Wir sind auf jeden Fall immer wieder überrascht, was er seinem Instrument so alles entlockt.